Carsharing in Baden bekommt schnittigen Zuwachs

Gute Stimmung bei der „Taufe“ von bea-2 im Autohaus Czaker. V.l.: Philip Kalomiris (Raiffeisen E-Mobilitätsverantwortlicher),  Karin Först, VzBgm. Helga Krismer, Gerfried Koch, Elisabeth Czaker, Bgm. Kurt Staska und Werner CzakerFoto: RaDi

Es ist noch nicht lange her, da viele überzeugt waren, dass Carsharing für Baden völlig unnötig wäre. Das erfolgreiche Projekt bea hat das Gegenteil  bewiesen. Nachdem die Nachfrage so groß ist, wurde in der Vorwoche bereits bea-2 aus der Taufe gehoben. Stationiert wird  der Nissan Leaf bei der BH. 

Carsharing-Modelle bewähren sich in Großstädten bereits seit einigen Jahren. Eines der bekanntesten in unserer Gegend ist vermutlich „Car2Go“. Mittlerweile wird dieses Modell in 30 Städten von über 1 Mio Mitfahrern genutzt.
Ganz so beeindruckend sind die Zahlen des Badener Projektes bea nicht, dennoch ist die Nachfrage bereits so groß, dass nun ein zweites Fahrzeug aus der Taufe gehoben wurde. Der Unterschied zu anderen gängigen Carsharings ist die Tatsache, dass man in Baden ausschließlich auf Fahrzeuge setzt, die elektrisch betrieben werden. Dafür wurde Baden auch mit dem europäischen Klimaschutzpreis 2014 ausgezeichnet.
Das erste Auto, welches im März des Vorjahres in Betrieb genommen wurde, ist ein Renault Kangoo, der neben fünf Sitzplätzen auch über einen mächtigen Kofferraum verfügt. Stationiert ist der „Lastenesesl“ auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Innenstadt. 32 Teilnehmer haben das umweltfreundliche, leise Auto 1.200 mal gebucht und sind über 26.000 km abgasfrei gefahren. Die anhaltende Nachfrage und die starke Auslastung von bea1, waren Gründe genug, den Fahrzeugpool jetzt zu erweitern.
Durch das zweite Fahrzeug im Pool, ein Nissan Leaf, wird das Angebot verdoppelt und qualitativ ausgebaut. In den nächsten Tagen wird der Standort für bea2 fixiert. Die Projektpartner hoffen auf erfolgreiche Gespräche der Gemeinde mit der BH Baden. Dort in den Melkergründen sollte der Leaf, stationiert werden. „Mit diesem Fahrzeug, von dem wir bereits 30 Stück verkauft haben, gibt es nur beste Erfahrungen. Die Reichweite liegt bei rund 200 Kilometern. Bei Schnellladung dauert es nur 30 Minuten, bis die Batterien wieder zu 80% voll sind“, schildert Autohaus-Boss Werner Czaker, der mit seinem Team auch dafür sorgen wird, dass das Fahrzeug immer in Top-Zustand ist.
Seine Frau Elisabeth ist offiziell die Halterin des Leaf. Das war notwendig, um Förderungen lukrieren zu können. „Nachdem wir selbst von der Elektromobilität überzeugt sind, haben wir sofort unsere Unterstützung zugesagt“, sagt Elisabeth Czaker.
VzBgmin Helga Krismer sprach von einem schönen Tag. Sie bedankte sich nicht nur bei der Familie Czaker, sondern auch beim Weltladen, der auch für das zweite Fahrzeug die mühsame Buchhhaltung übernehmen wird.
Für die Nutzer selbst ist die Buchung via App oder Internet denkbar einfach. Damit sich auch der neue Wagen rechnet, müssen sich rund 20 Mitfahrer finden.
„Ohne Bewerbung und alleine durch Mundpropaganda sind in der Vorwoche fünf neue dazugekommen“, schildert der Leiter des Energiereferates und bea-Erfinder, Gerfried Koch. „Der neue Standort in diesem Stadtteil ist ideal, weil hier viele Familien leben und der Bedarf an Zweitautos besonders groß ist. Mit einem Mitgliedsbeitrag von 135 Euro pro Jahr und einem Kilometersatz von 22 Cent ist bea wohl die absolut günstigste und sauberste Form individuell Auto zu fahren. Für Schnellentschlossene gibt es einen Zusatzbonus: wer noch 2015 einsteigt, fährt bis Jahresende ohne Mitgliedsbeitrag“, nützt Koch auch die Gelegenheit, die Werbetrommel zu rühren.
Wer vielleicht schon bald Miteigentümer eines günstigen Zweitautos sein möchte, der kann sich direkt an das Energiereferat wenden. T: 86800-235,
M: energeireferatgv.at

Carsharing in Baden bekommt schnittigen Zuwachs
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten