Monatliches Archiv: September 2015

70 und kein bisschen müde

70 und kein bisschen müde: Routinier Karl Pesendorfer.

MOTORSPORT. – Seit über 20 Jahren ist Pfaffstättens schnellster Gemeinderat Karl Pesendorfer in den unterschiedlichsten Motorsportklassen erfolgreich am Start. Beim Finale der Österreichischen Slalommeisterschaft in Linz bewies der Renn-Oldie jedoch, einen Tag nach seinem 70. Geburtstag, dass er noch lange

Startplätze für den Badener Meilenlauf gewinnen

LAUFEN. – Seit 1892 gehört die Badener Trabrennbahn den Pferden. Am Samstag, den 10. Oktober feiert der Badener Meilenlauf seine 4. Auflage. Anstelle der Hufe scharren wieder die Füße der Läufer hinter dem Startauto – bevor es auf die 1000m

„Sie sind Vorbilder für viele“

(c) WoGa

Doppelten Grund zur Freude gab es in der vergangenen Woche an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Baden. 15 Absolventen beendeten ihre Ausbildung zur Pflegehilfe, 24 nahmen ihre Diplome nach dreijähriger Ausbildung entgegen. „Die Pflege ist ein ganz besonderer Beruf und nur

WM: Wrzaczek sensationell 6.

„Ich kann es kaum fassen, mitten unter der Weltspitze“, strahlte der Berndorfer Stefan Wrzaczek (Bildmitte). Bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz erkämpfte er Platz sechs.

DUATHLON. – Nachdem der Berndorfer Stefan Wrzaczek bereits bei der Duathlon-Staatsmeisterschaft über die Langdistanz (10km Laufen, 150km Radfahren, 30 km Laufen) den Sieg geholt hatte, schaffte er bei der WM in Zfingern (CH) den Sprung in die Weltspitze und wurde

Starker Auftakt des BAC-TT

Die Badener Spieler mit den Champions League Startern von der SG Weinviertel NÖ: Yingchao Hou, Dmitrij Levenko, Danny Habesohn, Kirill Gerassimenko, Stefan Fegerl, Andreas Levenko

TISCHTENNIS. – Der Badener AC TT beweist noch vor dem 1. Meisterschaftsspiel, dass er bereits in der 1. easyThermBundesliga angekommen ist. Beim Bundesliga-Opening-Turnier am Wochenende in Stockerau, bei dem alle 32 Teams der 1. und 2. Bundesliga am Start waren,

Knotzer & Krizik blödeln wieder

Manfred Knotzer und Raimund Krizik blödeln wieder gemeinsam. Dieses Mal wollen sie gemeinsam der Frage nachgehen, was aus all den Helden geworden ist. (c) W.Gams

KOTTINGBRUNN/LEOBERSDORF. – Es ist Zeit für neue Helden, befindet der Leobersdorfer Manfred Knotzer mit seinem Comedy-Partner Raimund Krizik. Das Blödel-Duo startet im Herbst mit seinem neuen Programm „Neue Helden braucht das Land“ und kommt damit u.a. nach Kottingbrunn, Hirtenberg, Bad

25.000 „gesunde“ Schüler

Mit gezielten Schwerpunktaktionen möchte das Land NÖ die Schüler des Landes zu mehr Bewegung und gesunder Ernährung motivieren. „Wer sich bewegt, bleibt nicht sitzen“, ist LH-Stv. Wolfgang Sobotka überzeugt.

Nur 20 Prozent aller österreichischen Schülerinnen und Schüler erfüllen die Empfehlung der WHO und bewegen sich täglich mehr als eine Stunde. In NÖ hat man darauf reagiert und für das kommende Schuljahr zahlreiche Schwerpunkt-Programme, -Projekte und -Angebote zusammengestellt. Bei 4

Lebensretter im Kaffeehaus

Wie sooft bestellte sich eine Badener Seniorin einen kleinen Braunen in ihrem Stammkaffee am Hauptplatz. Nur Minuten später sackte sie bewusstlos zur Seite. Zum Glück bemerkte das ein anderer Gast. Mit Hilfe eines Pharmazeuten konnte das Leben der Dame gerettet

Vertrauen in den Standort Baden

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte Gerstner- Boss Oliver W. Braun seine ehrgeizigen Pläne für das Hotel Schloss Weikersdorf. Im Herbst 2016 soll mit den Arbeiten begonnen werden. Rund 10 Mio Euro werden investiert. Foto: RaDi

Während man beim Grand Hotel Sauerhof über Willensbekundungen noch nicht hinausgekommen ist, scheint man beim Hotel Schloss Weikersdorf schon einen gewaltigen Schritt weiter.  Durch Zu- und Umbauten wird die Zahl der Zimmer verdoppelt. Das gesamte Haus wird auf neuesten Stand

20.000 Weckerl täglich

Noch braucht es ein wenig Phantasie, um sich die Backstube vorstellen zu können. Interspar Österreich- Geschäftsführer, Markus Kaser (rechts) hat dem Kottingbrunner Bürgermeister  Christian Macho jedenfalls schon einige Kostproben mitgebracht. Foto: RaDi

Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern setzt INTERSPAR nach wie vor auf frischgebackene Semmeln, Brote und CO. Ein guter Teil der Produktion wird ab dem kommenden Sommer aus der modernsten Backstube Österreichs, die zur Zeit im CCK Wirtschaftspark entsteht, ausgeliefert.  Vier

Auf Mobile-Version umschalten