Monatliches Archiv: Juli 2015

Theresienwarte: Bitte warten!

Sie war zuletzt in die Jahre gekommen, die 1980 im oberen Kurpark errichtete „Theresienwarte“. Im Herbst 2014 wurde sie abgetragen, nachdem eine Überprüfung ergeben hatte, dass die Sicherheit der Besucher nicht mehr gewährleistet werden kann. Seither heißt es: Warten auf

Auszeichnung für Grasl FairPrint

Seit der Vorwoche zählt Grasl FairPrint in Bad Vöslau zu jenen ausgewählten Unternehmen, welche die Kriterien für das österreichische und für das europäische Umweltzeichen (Eco-Label) erfüllen. Die beiden Geschäftsführer sehen darin eine Bestätigung und Auszeichnung ihres eingeschlagenen Weges, der Nachhaltigkeit,

Umsatzziele teilweise verdoppelt

Die Bilanz über „Baden in Weiß 2015“ fällt in jeder Hinsicht positiv aus - wohl auch, weil das Wetter den Veranstaltern diesmal keinen Strich durch die Rechnung machte und sich von seiner sommerlichsten Seite präsentierte.Foto: psb/sap

Anfangs kritisch beäugt ist „Baden in Weiß“ mittlerweile zu einem Fixpunkt des Sommerbeginns in der Kurstadt geworden – und zu einem Veranstaltungshighlight der gesamten Region. Jung und Alt, Wirtschaft und Tourismus will man mit „Baden in Weiß“ ansprechen – so

„Immo“ bekommt neuen Chef

Unter Bürgermeisterin Erika Adensamer ist Gerhard Freund 2008 zum Geschäftsführer bestellt worden.

Sieben Jahre lang lenkte Gerald Freund als Geschäftsführer die Geschicke der Immobilien Baden GmbH. Am kommenden Montag soll im Rahmen eines Hearings sein Nachfolger gefunden werden. Die Bürgerliste fordert in diesem Zusammenhang umfangreiche Reformen.  In wenigen Wochen wird Gerhard Freund

Eine „Schande der Republik“

TRAISKIRCHEN. – Rund 4000 Menschen leben derzeit im Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen. Die Kapazitäten sind mehr als ausgeschöpft. Für hunderte Menschen gibt es trotz der Zelte keinen geschützten Schlafplatz. Eine permanente Lösung ist längst überfällig: Bürgermeister Andreas Babler fordert einen Sonder-Ministerrat

Lesekreis: „Wasser & Walzer“

Elisabeth Marek und Gerhard Eberstaller laden zum Lesekreis zum Thema „Wasser & Walzer“.

BAD VÖSLAU. – Alljährlich organisiert die Literaturliebhaberin Elisabeth Marek einen Lesekreis in der Bibliothek der Kabane 21 im Thermalbad Bad Vöslau. Unterstützt wird sie dabei, wie auch schon im letzten Jahr, vom Musik- und Kulturhistoriker Gerhard Eberstaller. Heuer erwartet Fans

„Kann nicht die Augen verschließen“

Ferdinando Chefalo

Was Regisseur Ferdinando Chefalo bei der Inszenierung des Musicals „Hairspray“ in Baden wichtig war und warum, erzählt er im Gespräch mit der BZ. Zum Beruf des Choreographen und Regisseurs kam er „Wie die Jungfrau zum Kind“ und ist durch seine

„Gänsehautfeeling pur“

„Gänsehaut pur“ waren für Gerhard Schiemer die Eindrücke rund um den Eiger. Für diese musste er jedoch auch 101 km mit 6.700 Höhenmetern in Kauf nehmen.

LAUFEN. – Wo sonst nur Skiabfahrtsasse hinunter brettern, stürmte der Vöslauer Gerhard Schiemer im Berner Oberland hinauf. Beim Eiger Ultratrail galt es, über 100km mit 6.700 Höhenmetern zu bewältigen. Für Extrembergsteiger Ueli Steck, dem offiziellen Botschafter des Rennens, ist der

Erfolgreiche China-Tour

25. Sieg im 115. Treppenlauf für Rolf Majcen.

TREPPENLAUF. –  Nach dem Sieg in Guangzhou konnte der Teesdorfer Rolf Majcen auch sieben Tage später, am vergangenen Samstag, beim Lauf auf das 200 Meter hohe „Baiyun Greenland Centre“ nachlegen und sich den Sieg holen und damit bei der „International

Die Wasserschloss Teufl

Seit Jänner gibt es die Kottingbrunner „Wasserschloss Teufl“.

KOTTINGBRUNN. – Dicke Zottelfelle, finstere Masken und riesige Hörner: Bei Sommer und Sonnenschein denkt man nicht unbedingt an Perchtenläufe. Dennoch präsentierten sich die neugegründeten „Wasserschloss Teufl“ heuer erstmalig beim Großheurigen in Kottingbrunn am 4. Juli.  Der Sommer ist natürlich nicht

Auf Mobile-Version umschalten