Sommerspielplan der Bühne Baden: Das heitere Musiktheater ist zurück

Barbara Payha und Sebastian Reinthaller spielen die Hauptrollen in Johann Strauß Sohns Meisterwerk „Die Fledermaus“. © Bühne Baden

Für den Sommer 2015 präsentiert Sebastian Reinthaller, der künstlerische Leiter der Bühne Baden, einen gekonnten Mix aus Klassikern, Raritäten und Kultstücken von Operette, Musical und Salonkomödie. Ein Muss für alle Freundinnen und Freunde der leichten Muse quasi.

Das heitere Musiktheater ist zurück: „Die Operette ist voll im Trend und erobert aktuell in Deutschland die „ernsten“ Bühnen“, meint Sebastian Reinthaller mit einem Lächeln auf den Lippen. „An der Bühne Baden war sie stets präsent und immer fixer Bestandteil des Spielplans. Und sie wird auch im Sommer 2015 eine wichtige Rolle in unserem Programm spielen.“
Eröffnet wird die Sommersaison mit keiner Geringeren als der „Königin der Operette“: „Die Fledermaus“ von Johann Strauß Sohn. Der Klassiker der Wiener Operette ist damit nach 10 Jahren erneut in Baden zu hören. „Man kann das geniale Verwirrspiel rund um die „Rache einer Fledermaus“ nicht oft genug sehen und hören“, ist sich Reinthaller sicher. Premiere ist am 19. Juni, es inszeniert Alexandra Liedtke, die Frau von Ex-Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann. Die Rolle des Froschs spielt TV-Liebling Rudolf Roubinek.
Dorfromantik, ein verlorener Sohn und viele einprägsame Melodien sind die Ingredienzien der Operette „Der fidele Bauer“, eines Meisterstücks von Leo Fall. Damit setzt Reinthaller ein unterhaltsames und anrührendes Volksstück mit Schlagern wie „Heinerle, Heinerle, hab kein Geld!“ auf den Sommerspielplan, das das Operettenpublikum bereits seit mehr als hundert Jahren begeistert.
Eine Premiere steht dann am 31. Juli an: Das schräge Broadway-Musical „Hairspray“ war in Baden noch nie zu sehen oder zu hören und kommt in der deutschsprachigen, rockigen Version auf die Bühne des Stadttheaters. Eingängige Rhythmen, eine spannende Handlung und nicht zuletzt auch einiges an Sozialkritik haben der Geschichte rund um einen pummeligen Teenager in den USA der 1960er Jahre und seinen Aufstieg zum landesweiten Vorbild längst internationalen Kultstatus verliehen.
In Kooperation mit dem Landestheater Niederösterreich wird außerdem die brillante Komödie „Ernst ist das Leben (Bunbury)“ von Oscar Wilde in einer Inszenierung von Michael Kreihsl in der Sommerarena zu sehen sein. „Nonsens at it‘s best, nicht nur für Freunde britischer Salonkomödien“, zeigt sich Reinthaller begeistert von dieser Wahl. „Ein Feuerwerk an gewitzten Dialogen, geistreichen Gedanken und Bonmots machen Oscar Wildes beliebteste Gesellschaftskomödie zu einem Genuss.“
Auch im heurigen Sommer wird es an der Bühne Baden wieder einen bunten Konzertreigen geben. Gestartet wird am 30. Mai mit Gustav Mahlers „Das Lied von der Erde“, das zum ersten Mal in Baden erklingen wird. Unter dem Motto „Von der Schönheit…“ sind bei diesem Eröffnungskonzert unter der Leitung von Franz Josef Breznik Ursula Hesse von den Steinen im Alt und Sebastian Reinthaller im Tenorpart zu hören.
Der Oper ist das zweite Konzert des diesjährigen Sommers gewidmet. Am 6. August werden Sebastian Holecek (Bariton), Bibiana Nwobilo (Sopran) und Sebastian Reinthaller (Tenor) in der Sommerarena ein stimmungsvolles Programm aus Oper, Operette und Wienerlied von Mozart bis Beethoven, von Verdi bis Donizette und von Lehár bis Stolz präsentieren. Es spielt das Orchester der Bühne Baden.

Sommerspielplan der Bühne Baden: Das heitere Musiktheater ist zurück
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten