Ein Ball in voller Blüte

Floristin Sigrid Weil ist in ihrem Element. Foto: zVg.

Noch sind es zwar einige Wochen bis die Ballsaison in Baden startet, die Vorbereitungen laufen aber bereits auf Hochtouren. Als erster Termin der Badener Ballsaison stellt der Ball Imperial der Stadt Baden einen der Höhepunkte dar. Im traumhaften Ambiente des Casino Baden wird nun seit  letztem Jahr ein wahrlich imperiales Flair geboten.

Wie bei den großen Bällen der Monarchie liegt das Hauptaugenmerk der Dekoration hier ganz bei der großartigen floralen Gestaltung. Mit der Badener Floristin Sigrid Weil (Floristik Modern in der Pergerstraße) hat die Stadtgemeinde Baden als Ballveranstalter, bereits seit vielen Jahren eine Expertin und Top-Floristin an ihrer Seite, und kann diese tolle Zusammenarbeit nun auch nach der erfolgreichen „Einführung“ des Ball Imperial der Stadt Baden fortsetzen. Bei einem Blick hinter die Kulissen zeigt sich, welch umfangreiche Dekorationen für den Ball 2015
geplant sind. Durch Kooperation mit den Firmen „von Feichtinger“ und „Plantical“ aus Wien werden
insgesamt 12 kaiserliche Amphoren zur Verfügung gestellt und anschließend von der Badener Floristin mit aufwendig gestalteten Blumengestecken versehen und damit zu eindrucksvollen Blickfängen im gesamten Ballbereich verwandelt.
Bei der Eröffnungszeremonie glänzen die über 30 Jungdamen mit entzückenden Sträußchen während in den Sälen mehr als hundert, den Tischformen angepasste, Tischgestecke platziert sein werden. Dieser umfangreiche Schmuck bedarf natürlich einiges an gezielter Organisation und ausgesuchten Materialien. Insgesamt werden rund 10.000 Blüten in klassischen Farben verarbeitet. Neben duftenden Rosen in Rot und Weiß sowie dekorativen grünen Elementen und Gräsern werden auch Alstroemerien und Lisianthus verwendet und zusammen in umwerfende Gestecke, Sträußchen und Dekorationen verarbeitet. Hilfsmittel wie 1000 Eprouvetten oder über 200 Steckblöcke sorgen dabei für den richtigen Halt dieses Blütentraumes. Nicht zuletzt aber durch unzählige Arbeitsstunden von Sigrid Weil und ihrem Team, die Ihre Arbeitskräfte gerne als Unterstützung einbringen, ist so eine imposante floristische Balldekoration möglich: „Ich freue mich sehr, ein Teil dieses Balles sein zu können. Es ist mir ein besonders Anliegen, gerade beim Ball unserer Stadt mitgestalten und dadurch den vielen Besuchern ein beeindruckendes Ambiente schaffen zu können! Solche Aufgaben bringen dann auch den Spaß an der Arbeit automatisch mit.“ Nachdem die ersten Bestellungen bereits schon jetzt getätigt werden müssen, ist auch sie schon ganz im Ball-Fieber.
Die unmittelbaren Vorbereitungen beginnen dann bereits am Montag vor dem großen Tag: „Die ersten Pflanzen werden gekauft und richtig eingelagert, damit sie dann zeitgerecht am Samstag in voller Blüte stehen und den Ballbesuchern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern können.“, verrät uns die Blumenexpertin. Aber auch ein ganz besonderes Highlight wird den Ball Imperial der Stadt Baden 2015 schmücken: Ganz dem Abend entsprechend wird erstmals ein Ballkleid aus hunderten Blüten in imperialen Farben zu sehen sein.
Wenn auch Sie den Ball Imperial der Stadt Baden und die imperiale Blumengestaltung miterleben möchten: der Kartenvorverkauf läuft bereits in der Tourist Information Baden, Brusattiplatz 3, 2500 Baden. Tel. 02252/22 600-600, www.imperial.baden.at.

Ein Ball in voller Blüte
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten