Monatliches Archiv: August 2013

Immer mehr Vöslauer scheuen die mühevolle Anreise nach Baden

Wer zu den Stoßzeiten in das Badener Zentrum fahren möchte, der braucht viel Geduld. © Ciuchcinski

Nur 5,2 Kilometer trennen die Zentren von Bad Vöslau und Baden und dennoch beträgt die Fahrzeit oft bis zu einer halben Stunde. Drei Kreisverkehre, 17 Ampeln und 30 Zebrastreifen tragen das ihrige dazu bei. Für viele Vöslauer Grund genug, Baden

700 Jahre Marktrecht – Das Jubiläum in Leobersdorf

Der Leobersdorfer Rathausplatz ist der Schauplatz für zahlreiche Jubiläumsveranstaltungen.

LEOBERSDORF. – Die Gemeinde feiert heuer ein besonderes Jubiläum: 700 Jahre Marktrecht. Von mittelalterlichen Festivitäten über stimmige Live-Acts bis hin zu abwechslungsreichen, historischen Attraktionen –  für die kommende Feier wurde wahrlich ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Das Marktrecht war im Mittelalter

VP-Spitzenkandidatin Jeitler-Cincelli im Interview

Carmen Jeitler-Cincelli ist VP-Spitzenkandidatin.

Carmen Jeitler-Cincelli ist seit 2012 Obfrau des Badener Wirtschaftsbundes und seit 2006 Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft. Die Spitzenkandidatin der ÖVP für den Wahlkreis Baden-Bruck hat drei Kinder im Alter von 4 bis 11 Jahren, ist verheiratet und Unternehmerin.

„Der Jazz nimmt ja der anderen Musik nichts weg…“

Helmut Schwarzer ist Obmann von pro jazz austria - und vor allem selbst Musiker mit Leib und Seele.

Seit 2010 gibt es in Baden regelmäßige Jazzveranstaltungen. Dass das tatsächlich so gekommen ist, ist vor allem der Initiative von Helmut Schwarzer, Obmann von pro jazz austria, zu verdanken. Doch damit nicht genug: Von 20. bis 22. September finden heuer

Große Namen: Jörg Demus und Paul Badura-Skoda in Baden

Eine ganze Veranstaltungsreihe ist den „mächtigen Drei“, Beet-hoven, Mozart und Baden, im heurigen Herbst und Winter gewidmet – mit mehr als hochkarätiger Besetzung. So werden in der kommenden Woche sowohl der international renommierte Pianist Paul Badura-Skoda als auch der Pianist

Enttäuschung bei Volksbank: Ex-Vorstand vereitelt Fusion mit Wiener Kollegen

Vorstandsdirektor Erich Fuker möchte nichts unversucht lassen, die Fusion mit den Wiener Kollegen doch noch zeitgerecht über die Bühne zu bringen. © RaDi

Laut Aussagen einer Beteiligten, ist das Scheitern der Fusion der Volksbanken Baden und Wien ausgerechnet dem ehemaligen Vorstand Gerald Wenzel zu „verdanken“. Er hat bei der Generalversammlung eine geheime Abstimmung beantragt, die dann die notwendige Mehrheit verhindert haben soll. Seit

Pfarre Pfaffstätten nimmt Abschied von Pater Josef

Nach neun Jahren im Dienste der Pfarre Pfaffstätten warten auf Pater Josef Riegler nun neue Aufgaben. © Ciuchcinski

PFAFFSTÄTTEN. – Neun Jahre Lang war Zisterzienserpater Josef Riegler in der Pfarre Pfaffstätten als Seelsorger tätig, aber nun heißt es Abschied nehmen. Seinen Platz wird künftig Pater Pio Suchentrunk aus Heiligenkreuz übernehmen. 1983 wurde Pater Josef zum Priester geweiht, 21

Mondscheinnächte lauschig und verschwiegen

Christine Triebnig-Löffler vor der Statue der berühmten Tänzerin Fanny Elßler.Diese Statue steht unverdientermaßen ziemlich versteckt im Kurpark an einer Hauswand des Casinos. © Mühlgassner

Eine reizende Idee konnte mit  dem Spaziergang „Auf den Spur-en berühmter Liebespaare in Baden“ erstmals in der Vorwoche verwirklicht werden. Treffpunkt, wie könnnte es anders sein, war vor dem Musikpavillon im lauschigen Kurpark vor Einbruch der Nacht. Charmant, besonders gut

Neuer Botschafter: Bgm. Prinz vertritt den Biosphärenpark Wienerwald

Bgm. Christoph Prinz wird in Zukunft den Biosphärenpark Wienerwald vertreten.

BAD VÖSLAU. – Um die Zusammenarbeit zwischen dem Biosphärenpark Management und den Gemeinden zu vertiefen, wurden die Gemeinden gebeten, Biosphärenpark Botschafter und Botschafterinnen zu nominieren: Die Wahl fiel hierbei auf Bürgermeister Christoph Prinz. In der Stadtgemeinde Bad Vöslau übernimmt Bürgermeister

Architekt zeigt wenig Verständnis für Anrainer

Die Müllinsel wurde mitten im Garten der Wohnhausanlage in der Grabengasse errichtet. Anstelle eines charmanten Innenhofes dominieren nun dort die Mülltonnen. © RaDi

Schon vor drei Wochen haben wir über die Aufregung berichtet, die in einer Wohnhausanlage der Immobilien Baden GmbH in der Grabengasse herrscht. Mitten im Garten war ein Fundament für eine Müllinsel errichtet worden, aber erst jetzt werden die wahren Ausmaße

Auf Mobile-Version umschalten