Hitziges Gefecht um die Kälte

In den vergangenen Monaten wurden am ehemaligen Areal des Lagerhauses moderne, topausgestattete Wohnungen errichtet. Der Bauträger hat nun nachträglich um Bewilligung für 16 Stück Kälteanlagen angesucht. Die Anrainer befürchten dadurch Lärm und Hitzeentwicklung.

Eigentlich sind die Bauarbeiten an der Anlage, die sich zwischen Valeriestraße und Neustiftgasse befindet, bereits abgeschlossen. Dennoch bekamen 46 Anrainer in der Vorwoche ein Schreiben der Gemeinde zugestellt, in dem sie von zusätzlichen Arbeiten in Kenntnis gesetzt wurden. Konkret möchte der Bauträger, die Firma Handler, nachträglich 16 Kälteanlagen einbauen, deren Aggregate am Dach der Anlage Platz finden sollen. Binnen zwei Wochen können nun die Anrainer schriftlich Einsprüche geltend machen. Und wie es aussieht, werden einige davon Gebrauch machen, wie Anneli Kühnl bestätigt. „Viele von uns haben mit diesem Vorhaben keine Freude. Die Anlage wurde uns ursprünglich als Niedrigernegiehaus präsentiert. Schon während des Baus wurden nachträglich ein weiteres Stockwerk sowie ein Lift beantragt. Auch dafür erhielten wir vom Bauamt ein Schreiben“, schildert Kühnl, die meint, dass Niedrigenergie und stromfressende Klimaanlagen sich nicht vertragen. „Kälteanlage klingt zwar sehr angenehm, im Betrieb entsteht aber viel Hitze und Lärm. Laut technischer Beschreibung beträgt der Schalldruckpegel der Mitsubishi- Anlagen je 52 Dezibel. Wir werden dazu unsere Zustimmung sicher nicht geben“, stellt Anneli Kühnl klar.
Schützenhilfe erhält sie von der Grünen Vizebürgermeisterin Helga Krismer. Die Menschen sind wegen des Energieverbrauches und des Lärms schockiert. Für mich sind diese Klimasünden mit dem Klimaprogramm der Stadt nicht vereinbar“, lässt Helga Krismer ihrem Unmut freien Lauf“, so Krismer, die eine Reform der Bauordnung fordert, um Derartiges in Zukunft verhindern zu können. Ihre Hoffnung liegt nun auf dem Lärmschutzgutachten, das die Klimageräte noch verhindern könnte.
Von seiten der Baufirma zeigt man sich zurückhaltend. „Unsererseits wird zu einem laufenden Behördenverfahren keine Stellungnahme abgegeben“, sagt Bauleiter Peter Schönfeldinger. RaDi

Hitziges Gefecht um die Kälte
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten