Monatliches Archiv: Mai 2013

Viele Gemeinden wollen ihr Synthetikeis los werden

Während man in Baden von Kunsteis auf Kunststoff umsteigen will, geht man in vielen anderen Städten schon wieder den umgekehrten Weg. Die Resonanz ist durchwegs die gleiche, die Akzeptanz viel zu gering. Laut Anbieter, mit dem die Gemeinde in Verhandlungen

Pipetten statt Kanonen

In der Diskussion um die Verwertung der Kaserne stellt Bgm. Kurt Staska nochmals klar, dass eine Filettierung des Areals für ihn sicher nicht in Frage kommt. Er könnte sich vorstellen, dass eine Elite-Universität dort ideale Bedingungen vorfindet. Auch für eine

Kritik an Badens Plänen zur Aufarbeitung der Geschichte

Erst in der Vorwoche haben wir über ein Projekt berichtet, das sich mit der jüngeren Geschichte der jüdischen Badener Bevölkerung beschäftigt. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde einstimmig beschlossen, sich der Aufarbeitung zu stellen. Der Präsident der jüdischen Gemeinde hält nichts

Lions Ladies holen Spitzenköche nach Baden

Joachim Gradwohl

Am Mittwoch, 26. Juni, 18 Uhr laden der Lions Club Baden St. Helena und die LBS Waldegg zur Gourmet-Koch-Show ins Hotel Schloss Weikersdorf. Vier Haubenköche werden sich dabei vom Publikum auf die Finger schauen lassen. Die BZ hat den Profis

Pächter und Gemeinde gehen bald wieder getrennte Wege

BAD VÖSLAU. – Gerade einmal seit vier Monaten betreibt Shpetim Bujupi als neuer Pächter den Kursalon. Wirklich zufrieden ist damit aber weder er selbst noch die Stadtgemeinde – wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Mittlerweile deutet alles darauf hin, dass man

Krematorium: Neues Gutachten bescheinigt Unbedenklichkeit

LEOBERSDORF. – Die Gutachten und Stellungnahmen zum Krematorium nehmen kein Ende: Jetzt liegt ein neues Sachverständigengutachten vor, das dem geplanten Projekt Unbedenklichkeit in puncto Immissionen bescheinigt – und zwar sowohl im Normalbetrieb als auch dann, wenn die Grenzwerte theoretisch ausgeschöpft

Ein Blick in fremde Gärten

Die Pfaffstättner Frauen und ihre Helfer freuen sich auf zahlreiche Besucher bei ihrem Gartenspaziergang.

PFAFFSTÄTTEN. – Zum vierten Mal öffnen die Pfaffstättner Frauen am 8. Juni ihre Gärten und laden alle Interessierten ein, sich verschiedenste, oft völlig unterschiedlich gestaltete grünen Oasen aus nächster Nähe anzusehen. Teichlandschaften, artenreiche Obst- und Gemüsegärten, kunstvolle Gartenskulpturen oder liebevoll

Magie und Faszination des Schnitzlerischen Kosmos

"Robe“ von Judith P.Fischer. (c) W.M.

Arthur Schnitzler ist nun in Baden zum zweiten Mal Ansporn für eine künstlerische Auseinandersetzung geworden. Initiiert von Herbert Först haben 10 Künstlerinnen und Künstler die vielschichtige Idee aufgegriffen und temporäre Werke geschaffen. Ein Reigen von 10 Kunstwerken ist, beginnend  im

Mario Merz und Arnulf Rainer – zwei ganz Große der Kunst

(c) z.V.g.

„Mario Merz – Arnulf Rainer: Tiefe Weite [Fragmente]“, so der Titel, der kommenden Ausstellung im Arnulf Rainer Museum in Baden, die am 25. Mai, 15 Uhr eröffnet wird. Erstmals nach der documenta 7 (1982) stellt der international renommierte Ausstellungsmacher Rudi

Jüdischer Geschichte auf der Spur

Noch am 12. März 1938 erschien die Badener Zeitung wie gewohnt. Vier Tage später, am 16. März, war es vorbei mit der Unabhängigkeit, jedes Wort wurde zensiert, Redakteure ausgewechselt.

Vor 1938 stellte Baden die drittgrößte jüdische Gemeinde in Österreich. Ab März desselben Jahres änderte sich das Leben der Badener Juden dramatisch. Ein junges Team hat sich nun der Geschehnisse von damals angenommen und ein beispielhaftes Projekt ins Leben gerufen.

Auf Mobile-Version umschalten