Große Hoffnungen für die Zukunft des Lilienfelderhofs

Auch Hochzeiten, Taufen und andere Veranstaltungen sind ab sofort wieder im Lilienfelderhof möglich.

PFAFFSTÄTTEN. – Aufbruchsstimmung herrschte am Donnerstag der Vorwoche, als in Pfaffstätten zum Pre-Opening der Vinothek „Wein Papst“ im Lilienfelderhof geladen wurde. Ob und welcher Form jetzt weitere Schritte in Richtung touristischer Leitbetrieb folgen werden, ist aber nach wie vor nicht ganz klar. Der zuständige Verwalter zeigt sich aber zuversichtlich.

Eine Vinothek, in der edelste nationale und internationale Weine verkostet und zum Verkauf angeboten werden, dazu die passenden kulinarischen Schmankerl – so soll sie werden, die Vinothek „Wein Papst“. Parallel dazu soll das Areal für Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Taufen zur Verfügung stehen. Die Vinothek öffnet am 8. Mai ihre Pforten im Lilienfelderhof.
Am Donnerstag der Vorwoche wurde das Pre-Opening gefeiert – und eines steht fest: So gut wie alle setzen große Hoffnungen in die Familie Papst, die sich zur Wiederbelebung des einstigen Gutshofs entschlossen hat. Die Vinothek ist im Lilienfelderhof, der sich nach wie vor im Besitz des Zisterzienserstifts Lilienfeld befindet, eingemietet.
Damit kehrt wieder Leben in den Gutshof zurück, der mehrere Jahre leergestanden hat. Schuld daran sind die komplizierten Eigentümerverhältnisse: Denn während der Bau dem Stift gehört, hält das Baurecht die „Kartause Gaming Privatstiftung“. Sie ist zwar nicht insolvent, wie im Artikel der Vorwoche fälschlicherweise behauptet, war aber dennoch mit so hohen offenen Forderungen konfrontiert, dass kurzfristig sogar die Zwangsversteigerung des Baurechts anstand.
Beim Pre-Opening zeigte sich der Stifungsvorsitzende Walter Hildebrand dennoch optimistisch. „Es ist nicht leicht, einen Investor zu finden, der bereit ist, 24 Millionen Euro in ein großes Tourismusprojekt samt Hotellerie zu investieren“, so Hildebrand. „Aber es gibt schon einen Financier. Er wollte aber den 21 Hektar großen Weinbau nicht übernehmen. Nun, da sich die Familie Papst dazu bereiterklärt hat und wir einen ersten Betreiber gefunden haben, schaut die Lage aber schon wieder ganz anders aus.“ Nähere Details zum Interessenten wollte Hildebrand nicht verraten. „Auf jeden Fall ist aber heute ein sehr wichtiger erster Eröffnungstag.“, so Hildebrand. „Ab jetzt beginnt alles. Ich bitte um Verständnis, dass bei Investitionen in einer solchen Größenordnung nicht immer alles von heute auf morgen geht.“
Ab 8. Mai wird die Vinothek im Lilienfelderhof von Mo. bis Fr. von 10.30 bis 12 sowie von 13 bis 18.30 Uhr geöffnet sein, samstags ist die Vinothek von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Informationen zum „Wein Papst“ gibt es im Internet unter www.domaene-lilienfeld.com oder www.wein-papst.at.

Große Hoffnungen für die Zukunft des Lilienfelderhofs
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten