Monatliches Archiv: März 2013

Gleich zwei Krematorien im Bezirk Baden?

Die Krematorium Bad Vöslau GmbH hat das Grundstück zwischen Wiener Straße und Flugfeldstraße von der Gemeinde gekauft - derzeit unter Vorbehalt auf ein Jahr. © Kranzl

BAD VÖSLAU. – Seit Wochen werden in Leobersdorf teils heftige Diskussionen um die Pläne für ein Krematorium geführt. Doch damit nicht genug: Seit vergangener Woche ist bekannt, dass es auch in Bad Vöslau Bestrebungen gibt, eine Feuerhalle zu eröffnen. Eine

„Morgenröte am Horizont“ aber „kein Grund zur Euphorie“

BAD VÖSLAU. – Vergleichsweise ruhig verlaufen ist die Gemeinderatssitzung der Vorwoche. Der einzige Punkt, der für einige Diskussionen sorgte, war einmal mehr die finanzielle Zukunft der Gemeinde. Der Rechnungsabschluss 2012 wurde trotzdem in seltener Einigkeit besiegelt, nur die Freiheitlichen und

Sattes Plus an Einnahmen in Traiskirchen

TRAISKIRCHEN. – Schuldenstand reduziert, Rücklagen erhöht: Dementsprechend groß ist die Zufriedenheit mit dem Rechnungsabschluss 2012 in Traiskirchen. Besonders erfreulich: Die Kommunalsteuer konnte im Vorjahr wieder um 10% erhöht werden. „Wir sind in der glücklichen Lage, nicht nur ausgeglichen budgetieren, sondern

Der Forstberater der Stadt reagiert auf Rodungsvorwürfe

BAD VÖSLAU. – Die Schlägerungen am Harzberg sorgen derzeit für Diskussion in Bad Vöslau. Nun reagiert Rudolf Konrad, der forstliche Berater der Stadtgemeinde Bad Vöslau, auf die teils schweren Vorwürfe aus der Bevölkerung: Die Abholzungsarbeiten seien notwendig und alles andere

Bahnhof Leobersdorf: Startschuss zur Modernisierung

Der Leobersdorfer Vizebgm. Harald Sorger, Günter Novak, Regionalleiter der ÖBB-Infrastruktur und der Kottingbrunner Bgm. Andreas Kieslich beim Spatenstich für den barrierefreien Umbau des Bahnhofs Leobersdorf. © Ciuchcinski

LEOBERSDORF – Seit Jahren wurden die Bürger und Pendler vertröstet, jetzt ist es endlich soweit: Der Bahnhof erhält ein neues Erscheinungsbild. Ab Dezember 2013 erleichtern Lifte den Zugang zu den Bahnsteigen. Somit wird ein stufenloses Einsteigen in moderne Nahverkehrszüge ermöglicht.

„Fleißige“ Einbrecher unterwegs

In der Nacht auf Sonntag brachen unbekannte Täter gleich in mehrere Lokale und Wohnungen ein. Sie erbeuteten Modeschmuck und Wechselgeld. Die Polizei rät dringend, Stiegenhäuser immer zu versperren. Von Samstag auf Sonntag nützten Einbrecher den Schutz der Dunkelheit, um in

Verein würde Beethoven-Haus gern übernehmen

Zeki

Heuer lädt der Weltmenschverein bereits zur 9. gleichnamigen Gala, im Zuge derer jeweils große Persönlichkeiten ausgezeichnet werden. Für Vereinsobmann Memet Zeki Metin gäbe es keine geeigneteren Botschafter für die Mission als Beethoven und sein Haus in der Rathausgasse. Vor acht

Hochkarätiges Programm beim art.experience Festival

Spannend und unterhaltsam, kritisch und anspruchsvoll – das Programm des diesjährigen art.experience Festival ist hochkarätig wie noch nie. Von 7. bis 17. November sind die Größen der österreichischen Kulturszene in Baden zu Gast. Gleich zwei Stars der heimischen Kabarett-Szene eröffnen

Todesstoß für Eislaufplatz

Die Gemeinde möchte die Eislaufschuhe endgültig an den Nagel hängen. Dass diese Anlage im Stile ehemaliger Ostblockbauten, die Jugend nicht mehr anspricht scheint allerdings wenig verwunderlich. (c) RaDi

Noch vor zwei Jahren wurden Pläne präsentiert, wonach man Geld für eine moderne Kunsteisanlage ansparen wollte. Nun ist alles anders, der Eislaufplatz wird gänzlich gestrichen, die alte Anlage nicht mehr aufgesperrt. Stattdessen möchte man die Jugend mit einer Kunststoffrutschfläche begeistern.

Gemeinsames Konzert von Vater und Sohn

Mario Pecoraro bei einem Konzert. (c) z.V.g.

Ein ganz besonderes Konzert ist an den Tagen 12. und 13. April im Stadttheater Baden zu hören. Denn Herwig und Mario Pecoraro gestalten dieses gemeinsam mit dem Orchester der Bühne Baden. Klavier und Gesang  hat Mario Pecoraro studiert und ist

Auf Mobile-Version umschalten