Monatliches Archiv: Februar 2013

Parkplatz anstelle eines romantischen Innenhofes?

Das kleine Haus auf der linken Seite soll einer Erweiterung des Caritas-Heimes, das auf der Rückseite liegt, dienen. Das Haus ganz rechts soll künftighin Wohnungen und Büros beherbergen. Das unscheinbare Häuschen in der Mitte ist der älteste Teil des Ensembles. Teile davon sollen noch auf die Spätgotik zurückgehen, Untersuchungen laufen. Fotos: RaDi

Im Sommer des Vorjahres wütete in der Badener Innenstadt ein Großbrand, von dem mehrere Wohnhäuser der Immobilien Baden GmbH betroffen waren. Für die über Nacht obdachlos gewordenen Parteien wurden schnell Ersatzwohnungen gefunden. Für die frei gewordenen Flächen gibt es bereits

Von Gärten, Pflanzen und vielen anderen Dingen

Gabi Burger und Johannes Schawerda sind sowohl privat als auch beruflich ein eingespieltes Team. Foto: RaDi

Ab 14. März wird sich bei der Badener Zeitung einiges verändern. Unter anderem wird es mehrere neue Kolumnen geben. Eine davon betrifft den Garten und alles, was dazu gehört. Als Autoren konnten ein bekannter Gartengestalter und eine Künstlerin gewonnen werden. 

Team Stronach setzt auch auf bereits verstorbene Wähler

In der Vorwoche richtete sich Frank Stronach mittels Schreiben und Fragebogen direkt an ausgesuchte, potentielle Wähler. Dass man der Qualität des Adressmaterials dabei weniger Beachtung geschenkt hat, zeigt sich daran, dass auch längst Verstorbene eingeladen wurden, Stronach zu wählen.  „Der

„Es gibt uns noch“ – Badener Volkstanzkreis wird aktiv

Obmann Michael Bierbaum und Christoph Lipinsky mit Florentina.

Ende der 80iger ins Leben gerufen, war der Badener Volkstanzkreis viele Jahre ein florierender Verein. Lag er die letzten Jahre eher im Dornröschenschlaf, beschloss der Vorstand rund um Obmann Michael Bierbaum, nun dem Verein wieder Leben einzuhauchen. Beim ersten Treffen

Der Sommer kann kommen, das Theaterprogramm steht fest

Die letzte Sommersaison, die der künstlerische Leiter der Bühne Baden, Prof. Dr. Robert Herzl,  gestaltet, sieht heuer  für die Sommerarena im Kurpark wie im großen Theater wieder ein abwechslungsreiches und außergewöhnliches Programm vor. Zeigt sich auch der Winter noch in

Junge Badener Radio-Macher

Direktorin Brigitte Gumilar stellte sich dem Radio-Interview durch ihre eigenen Schüler. Von dem Projekt profitierten nicht nur jene Kinder, die vielleicht später einmal Radiomacher werden wollen. (c) z.V.g.

Seit Beginn des Schuljahrs gibt es an der NMS Baden eine eigene „Radiostation“ , die eingerichtet wurde, um die Kinder mit ihren Talenten und Begabungen bestmöglich zu fördern. „Radio als Lernraum eröffnet für Schülerinnen und Schüler neue und andere Zugänge

Emilys sperrt wieder auf

Nach einem wunderbaren Eröffnungsjahr und einer „Winterpause“, die keiner mehr will, meldet sich Emilys Frozen Yogurt ab 1. März wieder zurück. Mit Frozen Yogurt Schokolade neu im Angebot. In den USA gibt es es schon lange – in Baden erst

Ex-Amtsleiter muss Schadensersatz leisten

KOTTINBRUNN. – Der ehemalige Amtsleiter und SPÖ-Funktionär Herbert Bader ließ Gemeindearbeiter auf seiner privaten Baustelle arbeiten und bediente sich dabei gemeindeeigener Maschinerie. Zu einer Verurteilung kam es vorigen Mittwoch durch das Straflandesgericht Wiener Neustadt. Amtsmissbrauch, Betrug, Selbstbedienung an Gemeindeeinrichtungen –

Ältere Frau terrorisiert Ort

Viele verängstigte Bewohner rund um die Josefsthaler Straße bangen um die Sicherheit ihrer Familie.  (c) z.V.g.

TRIBUSWINKEL – Eine laut Anrainern vermutlich geistig verwirrte Frau terrorisiert seit geraumer Zeit die Bewohner der Katastralgemeinde. Verletzte gab es zum Glück noch keine, jedoch bangen Eltern nun um die Sicherheit und das Wohl ihrer Kinder, nachdem diese mit Steinen

Erweiterung der „Kurzone“

Im Bereich rund um die Schlumbergerstraße und Zieglerstraße wird die 30er Zone erweitert. (c) Archiv

BAD VÖSLAU. – Im vergangenen Jahr wurde eine 30 km/h Zone für das Bad Vöslauer Stadtzentrum beschlossen. Die damaligen Hoffnungen auf eine Verringerung des Durchgangsverkehrs im Zentrum, wo laut Zählungen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit knapp 3700 Fahrzeuge täglich unterwegs sind,

Auf Mobile-Version umschalten