Monatliches Archiv: Oktober 2012

Stadtpfarrer nach schweren Vorwürfen abberufen

© Martin Berk/pixelio.de

TRAISKIRCHEN. – Wie die Erzdiözese am Donnerstag in einer Presseaussendung mitteilte wurde der Stadtpfarrer von Traiskirchen nach schweren Missbrauchsvorwürfen „dienstfrei gestellt“. Noch einen Schritt weiter ist man nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Stift Melk gegangen: Der Pfarrer, der alle Vorwürfe

Teilerfolg: Land befürwortet Ampel und Schutzweg

Der Fahrbahnteiler, der bisher von vielen Fußgängern und Radfahrern als Querungshilfe benützt worden ist, wird zwar bleiben, der neue Übergang soll aber so weit wie möglich vom Autobahnanschluss weggerückt werden. © Kranzl

BAD VÖSLAU. – Die Bürgerinitiativen Wr. Neustädterstraße und Kottingbrunnerstraße haben durch ihre jahrelangen Bemühungen einen beachtlichen Teilerfolg errungen: Das Land NÖ hat endlich die Errichtung eines Schutzweges und einer Ampelanlage auf der Wr. Neustädterstraße in Aussicht gestellt.  Seit langem kämpfen

Zeit von billigen Gemeindewohnungen ist vorbei

Bei dem trostlosen Zustand einiger Stiegenhäuser von Gemeindewohnungen (im Bild Goethegasse) scheint es nicht verwunderlich, dass neue Mieter nicht gerne bereit sind, den geforderten Preis zu bezahlen. Fotos: RaDi

Wenn man an Gemeindewohnungen denkt, so geht man üblicherweise von erschwinglichem Wohnraum für junge Familien oder sozial weniger Begünstigte aus. Seit der Übernahme der gemeindeeigenen Immobilien durch eine ausgelagerte Gesellschaft hat ich aber auch bei der Preisgestaltung Einiges getan.  Differenzen

„Der Zustand der Bäume in Baden ist katastrophal“

Univ. Prof. Dr. Karl Zweymüller ist Direktor des Orthopädischen Krankenhauses Gersthof in Wien. Auch dort setzt er sich seit vielen Jahren für den Erhalt der alten Bäume ein. Den Zustand jener in Baden bezeichnet er als katastrophal. Für Stadtgartendirektor Gerhard

Ärger über mitternächtliche Straßenbauarbeiten

BAD VÖSLAU. – Straßenbauarbeiten in der Wr. Neustädterstraße sorgen derzeit für teilweise Unmut in der Bevölkerung. Das Problem: Nach einer entsprechenden Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Baden werden die Arbeiten ausgerechnet in der Nacht durchgeführt.  „Seit vorigen Montag finden in der Wr.

Gedenkstätten für gefallene Soldaten wirken ungepflegt

In Baden existieren mehrere Gedenkstätten für die Gefallenen der Weltkriege. Während jene am Stadtpfarrfriedhof in baulich gutem Zustand scheint, aber eher unbetreut wirkt, scheint jene am Helenenfriedhof dem Verfall preis gegeben.  „Im oberen Teil des Helenenfriedhofs gibt es eine Gedenkstätte

Gault Millau 2013: Primavera besitzt Badens einzige Haube

Bekocht seine Stammgäste seit 28 Jahren: Franz Pigel.

Nur die Besten der Besten werden vom Gault Millau Team mit Hauben ausgezeichnet. In Baden ist es Franz Pigels Primavera, dem als einziges Restaurant der Kurstadt eine Haube geblieben ist. Konnten sich in den vergangenen Jahren noch einige Badener Restaurants

Badens Jugend wünscht sich mehr Freiräume

Die zweite Jugendgemeinderatssitzung bot einen bunten Querschnitt durch das Badener Jugendleben.    Gemeinsam wurden die letzten Forderungen des Jugendgemeinderats im Juni diskutiert. (c) W.Gams

Der Jugendbeirat diskutierte letzte Woche die letzten drei ausstehenden Forderungen, die Badens Jugend im vom Politikforum Baden im Juni organisierten Jugendgemeinderat gestellt hatte. Die Anträge spiegeln deutlich den Wunsch nach mehr Freiräumen wider. In Hinblick auf einen Jugendtreff soll nun

Kottingbrunn lässt seinen Ex-Kollegen keine Chance

Mit neuem Kurzhaarschnitt war Kottingbrunns Manuel Byslovsky nicht zu bremsen. Tor 1 legte er ideal auf, Tor 2 versenkte er selbst unhaltbar unter der Latte. (c) W.Gams

FUSSBALL. – Mit einem 2:0-Sieg gegen den Klub der Ex-Kottingbrunner Zahuranec und Goll konnte sich die Sukalia-Elf in der Tabelle vor die Hauptstädter schieben. ASK Kottingbrunn – St. Pölten A. 2:0 (1:0) Kottingbrunn: Hros, Byslovsky, Nemetz (82., Strebinger), Jakits, Stojancic,

Diskussionsrunde zur Bedeutung des Gymnasiums

Das Kulturgymnasium Baden Biondekgasse lädt am Freitag, den 9. November zum  großen „Tag des Gymnasiums“, bei der das Modell des Oberstufengymnasiums der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Am Vormittag gibt es einen Stationenbetrieb für die 4. Klassen mit Vorstellung der typenspezifischen

Auf Mobile-Version umschalten