Drei Tage wach am FM4 Frequency: 100 Bands

Das FM4 Frequency Festival geht in die zwölfte Runde. Mit über hundert Bands und Artists, an vier Tagen auf acht Bühnen, ist es ein Festival der Superlative. Über 100.000 Besucher werden auch heuer wieder den Green Park St. Pölten rocken.

The Cure, The Foo Fighters, Placebo, Beatstakes, Sportfreunde Stiller, The Killers, The Black Keys, Jan Delay & Disco No.1, Elektro Guzzi, Camo & Krooked: Nur ein kleiner Auszug aus dem gewaltigen LineUp mit über 100 Bands und Artists. Das FM4 Frequency, vom 15. bis 18. August, lässt sich nicht lumpen und wartet mit Superstars der Musikszene auf. Durch die Teilung in einen Day Park und einen Night Park sind es praktisch zwei Festivals in einem. Liegt der musikalische Fokus im Day Park auf Rock und Pop, geht es im Night Park mit Magnetic Man, Modeselektor, John B und anderen elektronischer zu. Die beiden Parks werden durch ein Gratis-Shuttleservice miteinander verbunden.
Aber auch abseits der Musik hat das Festival einiges zu bieten: Wer zwar Trubel auf dem Gelände, aber ein bisschen Ruhe und Sauberkeit beim Campen zu schätzen weiß, kann sich heuer wieder im Green Camper Bereich einquartieren. Dies ist ein abgesperrter Bereich, der Besuchern mit umweltbewusster Gesinnung die Möglichkeit geben soll, sauber und ruhig übernachten zu können. Es wird auch eine neue Location geben: Der Art Park soll das Angebot von Day und Night Park um eine künstlerische Komponente ergänzen. Er wird eine Sommerversion von Waldklang, dem außergewöhnlichen Adventmarkt im Waldbad Anif, darstellen. Ein ausgefallenes Ambiente ist ein wesentliches Merkmal von Waldklang. Deshalb legt der Kulturverein cougar:T auch beim Frequency großen Wert auf ein unverwechselbares Raumdesign. Aufwendige Lichtin- stallationen und -skulpturen von Markus Anders, Graffiti Art vom Lumpenpack oder faszinierende Projektionen von Sikanda und The Media Apparat. Ein weiteres visuelles Highlight schafft der kroatische Künstler Filip Mrvelj. Seine überdimensionalen 3D-Paintings finden sich nicht nur im Guiness Buch der Rekorde, sondern sind wahrhafte Illusionen. Neben einem vielseitigen Markt mit originellem und hochwertigem Kunsthandwerk lädt noch ein abwechslungsreiches Kulturprogramm zum Verweilen ein. Drei-Tages-Pässe sind um 120 Euro zu haben, ein VIP Ticket kommt auf stolze 199 Euro. Schließlich gibt es noch Comfort Tickets: Mit einem solchen steht man nahe am Mischpult mit direktem Blick auf die Space Stage, und kann jedes Konzert genießen.Wem das alles zu heiß wird, der kann immer noch ein kühlendes Bad in der Traisen nehmen. Oder, bei schlechtem Wetter, ein wärmendes in der Menge.

Drei Tage wach am FM4 Frequency: 100 Bands
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten