Sinfonietta Baden: Wunderbares Programm trotz Einsparungen

Von links: Johannes Dickbauer, 2. Violine, Christoph Ehrenfellner 1. Violine, Séverine Payet, Klarinette, Daniel Moser, Viola und Ute Groh, Violoncello.   (c.) W.M.

Im „Musikalischen Salon“, der künftig wie geplant öfter stattfinden soll, stellte der Leiter des Orchesters der „Sinfonietta Baden“ das Konzertprogramm 2012/2013 vor.

n lockerer Atmosphäre eines „Musikalischen Salons“ stellte der Leiter der Sinfonietta Baden – Christoph Ehrenfellner – das Programm der Saison 2012/2013 im Casineum des Congress Casino Baden vor. Aus finanziellen Notwendigkeiten kommen in der neuen Saison statt der üblichen 5 Konzerte in Baden, deren vier zur Aufführung.
Dass diese Konzerte überhaupt zustande kommen konnten,  wurde Dank der Unterstützung treuer Musikfreude und der Sponsoren – der Firma Thomastik-Infeld Vienna, des Landes Niederös-terreich, des Congress Casino Baden und der Stadtgemeinde Baden – dennoch möglich. Damit scheinen die herausragenden Konzertabende für Baden vorerst einmal gesichert.
Wie Christoph Ehrenfellner darlegte, ist die Programmfolge betont vokal durchsetzt.Im 1. Abonnement-Konzert am 28. November werden Gesangssolisten der Universität für Musik und darstellende Kunst nicht nur Strauß, Lehár und Kálmán-Lieder singen, sondern auch in Szenen der  berühmten Mozart-Oper „Don Giovanni“ auftreten.  Dazu noch das D-Dur Violinkonzert KV 218, von Mozart, gespielt vom jungen Virtuosen Johannes Fleischmann, Substitut der Wiener Philharmoniker und der Wiener Symphoniker.
Im 2. Abonnement-Konzert am 28. Februar 2013 stehen Werke von Dvorák, Prokovjew und Mendelssohn-Bartholdy am Programm.  Besonders erfreulich, Karin Adam wird das 2. Violinkonzert von Prokovjew spielen mit dem wunder-
bar lyrischen 2. Satz. Dirigent dieses Konzertes ist der Gründer  des  Orchesters  Thomas Rösner, ansonsten dirigiert die anderen Konzerte alle Chris-toph Ehrenfellner. Joseph Haydns grandioses Werk „Die Schöpfung“ kommt  im 3. Abonnement-Konzert am 21. März zur Aufführung. Neben Wolfgang Bankl kommen Sänger der Volksoper Wien, das Collegium Vocale Wien und coro.con.brio  zum Einsatz. Choreinstudierung Holger Kristen. Das 4. und letzte Abonnement-Konzert der Saison findet am 23. Mai, wie alle andern auch, im Festsaal des Congress Casino Baden statt. Zu hören die berühmten Sinfonien A-Dur Nr. 87 von Haydn und Beet-hovens Nr. 8 F-Dur, wie auch das bezaubernde Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 von Mozart, gespielt von Thomas Holzmann. Außerdem ist ein Konzert zur Weihnachtszeit vorgesehen mit Badener Schülern und im schönsten Fall gemeinsam mit deren Eltern in der Kirche St. Christoph. Christoph  Ehrenfellner, nicht nur Dirigent, sondern auch Komponist und Geiger, hat damit ein Programm zusammengestellt, das bestimmt viele Musikfreunde ansprechen wird und vielleicht auch noch die eine oder andere Organisation veranlasst, das Orchester finanziell zu unterstützen. Doch nicht nur das neue Programm wurde vorgestellt, sondern man bekam auch das bezauber W.M.

Sinfonietta Baden: Wunderbares Programm trotz Einsparungen
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten