Monatliches Archiv: Juni 2012

Hitzige Debatte: Antrag außer Protokoll gestellt

Bei der Gemeinderatssitzung gestern, Mittwoch, war man sich uneins. Nach einer lebhaften Debatte um einen Antrag wurden die anwesenden Zuhörer aus dem Saal geschickt, um nichtöffentlich über den weiteren Umgang mit dem Antrag abzustimmen. Dieser wurde außer Protokoll gestellt. Die

Grasl FairPrint durch Erwin Pröll persönlich ausgezeichnet

Geschäftsführer Karl Grasl überreicht Landeshauptmann Erwin Pröll einen Bildband, der von FairPrint in außergewöhnlicher Qualität gedruckt wurde.  (c) RaDi

Große Ehre, Anerkennung und Freude für das Druckhaus Grasl FairPrint aus Bad Vöslau! Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Amtssitz von NÖ LH Dr. Erwin Pröll erhielten die beiden Geschäftsführer Karl und Walter Grasl das Zertifikat zur Auszeichnung zu den

Grisu-Senior: 70 Jahre bei der Freiwilligen Feuerwehr

Dorner1

TRAISKIRCHEN. – 1942, im Krieg, wurde Ehrenbrandinspektor Ludwig Dorner Mitglied der FF Oeynhausen. Vor kurzem feierte er sein 70-jähriges Jubiläum und seinen 85. Geburtstag. Mit 15 Jahren, als junger Bursch und Tischlerlehrling, wurde Ludwig Dorner Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Oeynhausen.

Streitbarer Verein kämpft gegen Lärm und Verkehr

Der Verein „Bürgervereinigung Baden- Umwelttschutz“ kämpft seit eineinhalb Jahren um eine Reduzierung des Lärms auf der Umfahrungsstraße und im Helenental. Laut Angaben der Proponenten würden Fahrverbote und Geschwindigkeitsbeschränkungen permanent missachtet. Sie fordern rigorose Kontrollen durch die Behörden. „Täglich fahren rund

Hausbesitzer ärgert sich über kostenpflichtige Enteignung

Kurt Lang auf dem Teil seines Grundes, den er kostenlos an die Gemeinde abtreten musste. Foto: RaDi

Kurt Lang erwarb vor einigen Jahren ein kleines Häuschen in der Marchetstraße. Kurze Zeit später wurde er von der Stadtgemeinde aufgefordert, rund 10 Prozent seines Grundes kostenlos an das öffentliche Gut abzutreten. Dem nicht genug, musste der Neo- Hausbesitzer für

„Die drei Musketiere“ – Spiel aus romantischer Zeit

Szenenfoto aus „Die drei Musketiere“.  (c) z.V.g.

Die heurige Sommersaison der Bühne Baden wurde mit der revuehaften Operette von Ralph Benatzky  „Die drei Musketiere“ am vergangenen Freitag eröffnet. Eröffnungsredner waren LR Dr. Petra Bohuslav und Bürgermeister Kurt Staska. Der Schlachtruf „Einer für alle, alle für einen“ ist

Sinfonietta Baden: Wunderbares Programm trotz Einsparungen

Von links: Johannes Dickbauer, 2. Violine, Christoph Ehrenfellner 1. Violine, Séverine Payet, Klarinette, Daniel Moser, Viola und Ute Groh, Violoncello.   (c.) W.M.

Im „Musikalischen Salon“, der künftig wie geplant öfter stattfinden soll, stellte der Leiter des Orchesters der „Sinfonietta Baden“ das Konzertprogramm 2012/2013 vor. n lockerer Atmosphäre eines „Musikalischen Salons“ stellte der Leiter der Sinfonietta Baden – Christoph Ehrenfellner – das Programm

Ute Bock zu Gast an der HAK

(c) z.V.g.

Die bekannte Flüchtlingsbetreuerin Ute Bock stattete kürzlich der HAK Baden einen Besuch ab. Grund war ein Projekt im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes „Betriebswirtschaftliche Übungen und Projektmanagement“, das von den Schülerinnen Denise Ganser und Denise Bellositz (Bild; beide 3bk) mit ihrer Professorin

Pläne für die Neugestaltung des Josefsplatzes kamen gut an

Der Andrang zum „Bürgerabend“, der die Umgestaltung des Josefsplatzes zum Inhalt hatte, war unerwartet groß. Es mussten sogar zusätzliche Sessel aufgestellt werden. Der Tenor war prinzipiell positiv. Foto: RaDi

Am Mittwoch der Vorwoche wurden im Theater am Steg die Gestaltungspläne für den Josefsplatz präsentiert. Das Interesse war groß und die Vorschläge fanden bis auf eine dominante Einfassung in Form einer Mauer Gefallen. Im Laufe der Diskussion hat sich aber

Badener Schüler mit 2. Platz bei Bundesredewettbewerb

Landesjugendreferent Wolfgang Juterschnig und Landesrat Karl Wilfing mit Moise Nkumba Lussambwe. (c) z.V.g.

Nach seinem Sieg beim Landesfinale im April konnte der Badener Berufsschüler Moise Nkumba auch bei den Bundesmeisterschaften mit einer ergreifenden Rede über Martin Luther King punkten. Er holte den zweiten Platz. Insgesamt 70 Bewerber aus allen Teil Österreichs stellten sich

Auf Mobile-Version umschalten