Monatliches Archiv: Mai 2012

Poly Baden und Firmen laden zum gemeinsamen Aktionstag

Die K4 des Poly Baden mit Direktor Robert Wille und Lehrer Werner Kopriva freuen sich auf zahlreiche Besucher bei ihrem ersten Aktionstag.(c)  WoGa

Die Polytechnische Schule in Baden (Hildegardg. lädt am Mittwoch, den 13. Juni  von 10 bis 16 Uhr zu ihrem  ersten PTS-Aktionstag. Rund 20 Firmen aus Baden und Umgebung präsentieren den interessierten Jugendlichen ihre Lehrberufe und zeigen ihnen mögliche Jobperspektiven auf. 

Baden und Traiskirchen bei Turn10-LM eine Klasse für sich

Alle Traiskirchner Teilnehmerinnen am Turn 10-Wettkampf in Wr. Neustadt. (c) z.V.g.

TURNEN. – Die Mädchen der Sportunion Traiskirchen und Baden dominierten die Turn10-Landesmeisterschaften in Wr. Neustadt. Vor allem die Traiskirchenerinnen, auf deren Konto allein 16 Goldmedaillen gingen. Traiskirchen bleibt die Turnhochburg des Landes. Bei den Turn10-Landesmeisterschaften in Wr. Neustadt stellte die

Doppler/Horst sorgen für ersten österr. Herren-Sieg in Baden

Die strahlenden Sieger Clemens Doppler und Alexander Horst. (c)  Rainer Mirau

BEACHVOLLEYBALL. – In einem überlegenen Finalspiel beim „CEV Baden Satellite presented by Sport.Land.NÖ und Autohaus Bierbaum“ am Sonntag setzte sich Österreichs Nr. 1 Beachvolleyball-Herrenteam gegen die Griechen Georgios Kotsilianos und Nikos Zoupanis klar mit 21:14 und 21:13 durch und holte

Top DJs bei der Eröffnung von Emilys Frozen Yogurt

Was in den USA, Asien, Großbritannien und Deutschland bereits boomt, ist nun auch in Baden angekommen. Mit „Emilys“ gibt es ab 8. Juni erstmals im Raum Süd-NÖ ein Frozen Yogurt. Grund genug entsprechend zu feiern – mit einer ganzen Schar

„Erzählkunst Fabelhaft“ – Die Welt zu Gast in Baden

Folke Tegetthoff.     (c) Hummel

Hinreißende Matinee im Rahmen von Folke Tegetthoffs Internationalem Festival der Erzählenden Künste am 24. Mai 2012 im Stadttheater der Bühne Baden. Ein Zauberkünstler, ein Trommler, ein Pantomime, ein Fußtheater und eine Sandmalerin -  diese Ankündigung lockte eine Schar Badener Schüler

Reichhaltiger Spielpan – ganz Niederösterreich ist Bühne

Die Sommerarena Baden

Opern, Operetten, Musicals, Tragödien und Komödien erwarten auch heuer wieder die Theaterbesucher  beim „Theaterfest Niederösterreich“. Ein wahres „Theaterfest“ erwartet alle Kunstbegeisterten in Nieder-österreich. Sind es doch sage und schreibe 23 Orte, die am „Theaterfest Niederösterreich“ beteiligt sind. Wenn auch Niederösterreich

Neue Hallen für noch mehr Klein- und Mittelbetriebe

Im Juni wird mit der Vergabe der neuen Einheiten begonnen © Kranzl

LEOBERSDORF/ENZESFELD-LINDABRUNN. – Nach nur sechs Monaten Bauzeit wurde am Dienstag seitens der AURA und der STRABAG zur Gleichenfeier zweier neuer Hallenkomplexe im ARED-Park geladen. Doch nicht nur das: Im neuen Gewerbehof wird außerdem schon in wenigen Wochen eine eigene Tankstelle

Julian le Play & Mr. Spielberg – eine Badener Erfolgsgeschichte

Lukas Hillebrand, Julian le Play, Romy Reis und Alex Pohn dürfen auf den Erfolg von „Mr. Spielberg“ stolz sein. © K. Sunk

Mit „Mr. Spielberg“ schaffte der junge österreichische Sänger Julian le Play seinen großen Durchbruch. Mittlerweile hat er es mit dem Song sogar auf Platz 4 der Hörercharts geschafft. Doch die wenigsten wissen wohl, dass für den Erfolg des 20-Jährigen vor

Traiskirchen bekommt ein eigenes Pflegeheim

Soziallandesrätin Barbara Schwarz, Bgm. Fritz Knotzer, Pater Fabian Vordermayer und WKO-Bezirksstellenobmann Andreas Kolm mit den zahlreichen Stadt- und Gemeinderäten bei der Präsentation des neuen Standortes für das Traiskirchner Pflegeheim © Kranzl

TRAISKIRCHEN. – Seit vergangener Woche steht es fest: Die Stadtgemeinde Traiskirchen bekommt ein eigenes Pflegeheim. 2013 soll mit dem Bau begonnen werden, 2014 oder spätes-tens 2015 die Fertigstellung erfolgen. Neben 60 geförderten Betten sollen am neuen Pflegestandort in der Hochmühlstraße

Auffällige Bodenmarkierungen sollen 30er-Zone verdeutlichen

Neue Bodenmarkierungen sollen bei der Geschwindigkeitsreduktion helfen © Kranzl

BAD VÖSLAU. – Um die Autolenker verstärkt auf die 30 km/h-Zone im Bad Vöslauer Zentrum aufmerksam zu machen, sollen noch vor den Sommerferien entsprechende Bodenmarkierungen angebracht werden – so lautet die Empfehlung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit, das seitens der Stadtgemeinde

Auf Mobile-Version umschalten